Warenkorb (${ $store.state.app.shoppingCartCount })

Kurzfilmprogramm: Out of Hand – Event #8 of the series «Choreographing the Public»

Filmscreenings 17. Januar 2020 19:00 Uhr
  • 19 Uhr Screening (ca. 60 Min.) anschliessend Q&A mit dem Regisseur Claudius Gentinetta und der Filmwissenschaftlerin Laura Walde
  • Eintritt frei
  • Kuratiert von Beatrice Fontana

Das kuratorische Projekt Choreographing the Public umfasst Ausstellungen, Performances, Interventionen und Filmscreenings, die zwischen Oktober 2019 und Juni 2020 an verschiedenen Orten in Zürich gezeigt werden. Ein Kollektiv aus zwölf Kurator*innen beschäftigt sich dabei mit verschiedenen Sichtweisen auf das Thema der Partizipation. In diesem Rahmen bietet das von Beatrice Fontana kuratierte Kurzfilmprogramm Out of Hand einen Blick auf die Rolle der alltäglichen Partizipation an Gesellschaft und Gemeinschaft. Es ermöglicht einen unbeschwerten bis ironischen Zugang zu Situationen, in denen erwartete Teilnahme zu unerwarteten Wirkungen führt. Die Kurzfilme loten soziale Grenzbereiche aus, in denen Partizipation zwischen kontrollierter Selbsterfüllung, Selbstoptimierung bis zum grotesk verzerrten Streben nach sozialer Anerkennung oszilliert. Es sind Geschichten von Menschen und deren Lebensentwürfen, die entwickelt wurden, um dem empfundenen sozialen Druck standzuhalten. Inszeniert an Orten wie einer Schwimmhalle, einem Schiffsdeck oder bei Grenzkontrollen fokussieren die Geschichten auf Situationen, bei denen Partizipation ausser Kontrolle (out of hand) gerät.


Programm:

  • Bab Sebta (Ceuta’s Gate), Randa Maroufi (F/MAR 2019 / 19', OV/e)
  • In Ur Eye, Ayo Akingbade (UK, 2015, 1'30", English)
  • Freedom & Independence, Bjørn Melhus (DEU 2014, 15’, E)
  • Selfies, Claudius Gentinetta (CH, 2018 / 3'44")
  • The Swimming Club, Cecilia Golding, Nick Finegan (UK 2016, 10’, E)
  • All Inclusive, Corina Schwingruber Ilić (CH 2018 / 10’)

Das kuratorische Projekt wurde mit Unterstützung des Kurators Sergio Edelsztein und des OnCurating Project Space unter der Leitung von Dorothee Richter und Ronald Kolb entwickelt.


Beatrice Fontana ist dipl. Architektin und Kuratorin. Sie ist seit zwanzig Jahren in verschiedenen Bereichen der Architektur aktiv und von öffentlichen Räumen, temporären Nutzungen und der sozialen Bedeutung des kulturellen Erbes fasziniert. Als Kuratorin untersucht sie die Beziehungen zwischen Kulturproduktion und politischer Theorie, politischer Philosophie und gesellschaftlichem Wandel im Alltag.