Warenkorb (${ $store.state.app.shoppingCartCount })

Liebes Publikum

Wie unersetzlich Kunst und die Begegnung mit ihr sind, zeigt sich besonders in diesen herausfordernden Zeiten. Unsere aktuelle Ausstellung Potential Worlds 2: Eco-Fictions, die sich als zweiter Teil der Reihe Potential Worlds mit dem Verhältnis zwischen Natur und Mensch beschäftigt, bleibt aufgrund der aktuellen Covid-Regelungen bis auf Weiteres geschlossen. Wir bedauern sehr, dass Sie die Arbeiten, welche vor dem Hintergrund der ökologischen Krise produktive Zukunftsvisionen entwerfen, somit gerade nicht vor Ort erleben können. Umso mehr freut es uns, verschiedene digitale Formate anzubieten, die Einblicke in die Ausstellung und unsere Aktivitäten ermöglichen.

Zu Eco-Fictions ist ein Kurzfilm entstanden, der in die Themen der Ausstellung einführt und sie mit erzählerischen Mitteln in ein filmisches Erlebnis transformiert. Der Ausstellungsfilm ist ab sofort auf unserer Website verfügbar. Zusätzlich haben wir speziell für unseren Instagram-Kanal eine Serie entwickelt, mit der wir Werke aus der Ausstellung in besonderer Aufbereitung vorstellen. Nicht zuletzt realisieren wir in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) ein umfangreiches Online-Veranstaltungsprogramm: Ein ganztägiges Symposium versammelt Wissenschaftler*innen und Künstler*innen, um transdisziplinär über aktuelle Debatten zur ökologischen Krise zu diskutieren. Zudem bieten drei Künstler*innen-Gespräche die Möglichkeit zu einer intensiven Auseinandersetzung mit einzelnen Positionen der Ausstellung.

Darüber hinaus freuen wir uns, das Video-Symposium Taking Measures: Usages of Formats in Film and Video Art zu präsentieren. Auf der in Zusammenarbeit mit der Universität Zürich entstandenen Onlineplattform setzen sich Künstler*innen, Filmemacher*innen und Wissenschaftler*innen vertieft mit Fragen nach dem unterschiedlichen Gebrauch von Formaten auseinander – einem Thema, das für das Produzieren, Ausstellen und Sammeln zeitgenössischer Kunst von zentraler Bedeutung ist.

Somit stehen in den kommenden Wochen die Kunst und der Diskurs bei uns nicht still. Auf anderen Wegen laden wir Sie zu einer Begegnung mit künstlerischer Arbeit und zur Diskussion der aktuellen Fragen unserer Zeit ein. Wir freuen uns sehr auf einen Austausch mit Ihnen im Rahmen neuer Formate. Starten Sie gut in das neue Jahr!


Ihr Migros Museum für Gegenwartskunst