Warenkorb (${ $store.state.app.shoppingCartCount })

Ragnar Kjartansson – The Visitors
Sammlung Migros Museum für Gegenwartskunst

28.01. bis 28.05. 2023

Sammlung Migros Museum für Gegenwartskunst

Vernissage: Freitag, 27. Januar 2023

The Visitors, eine Videoinstallation von Ragnar Kjartansson, entführt die Besucher*innen in das eigentümliche Universum einer historischen Villa am Hudson River in Upstate New York. Hier trifft sich eine Gruppe von Freund*innen, um vor der malerisch verfallenen Kulisse der geschichtsträchtigen Rokeby Mansion gemeinsam einen Song zu spielen – einen, in den Worten des Künstlers, «femininen, nihilistischen Gospel-Song». Acht Musiker*innen und ein Chor tragen in einer ununterbrochenen 64-minütigen Videoaufnahme ein Lied vor, das auf collagierten und von Kjartansson und Davíð Þór Jónsson vertonten Textfragmenten der Künstlerin Ásdís Sif Gunnarsdóttir basiert. Die Projektionen zeigen jeweils eine*n Musiker*in in einem der Innenräume sowie den Chor auf der Veranda, wobei sich die Szenen und Soundtracks zu einem raumfüllenden filmischen Tableau zusammenfügen. Die Performance vor laufender Kamera kann nicht nur als ein kinematographisches und musikalisches Experiment, sondern auch als vielschichtiges Porträt der Freundschaft verstanden werden. The Visitors ist ein einzigartiges visuelles und akustisches Arrangement, welches die Erfahrungen von Liebe und Verlust, Trennung und Wiedervereinigung ergreifend zum Ausdruck bringt.


The Visitors, eine Videoinstallation von Ragnar Kjartansson, entführt die Besucher*innen in das eigentümliche Universum einer historischen Villa am Hudson River in Upstate New York. Hier trifft sich eine Gruppe von Freund*innen, um vor der malerisch verfallenen Kulisse der geschichtsträchtigen Rokeby Mansion gemeinsam einen Song zu spielen – einen, in den Worten des Künstlers, «femininen, nihilistischen Gospel-Song». Acht Musiker*innen und ein Chor tragen in einer ununterbrochenen 64-minütigen Videoaufnahme ein Lied vor, das auf collagierten und von Kjartansson und Davíð Þór Jónsson vertonten Textfragmenten der Künstlerin Ásdís Sif Gunnarsdóttir basiert. Die Projektionen zeigen jeweils eine*n Musiker*in in einem der Innenräume sowie den Chor auf der Veranda, wobei sich die Szenen und Soundtracks zu einem raumfüllenden filmischen Tableau zusammenfügen. Die Performance vor laufender Kamera kann nicht nur als ein kinematographisches und musikalisches Experiment, sondern auch als vielschichtiges Porträt der Freundschaft verstanden werden. The Visitors ist ein einzigartiges visuelles und akustisches Arrangement, welches die Erfahrungen von Liebe und Verlust, Trennung und Wiedervereinigung ergreifend zum Ausdruck bringt.


Ragnar Kjartansson (*1976, lebt und arbeitet in Reykjavík) trat hierzulande zuletzt mit der Performance Schmerz am Zürcher Theater Spektakel (2022) in Erscheinung. The Visitors wurde für seine Einzelausstellung im Migros Museum für Gegenwartskunst 2012 produziert und war seither in vielen internationalen Kunstinstitutionen zu sehen – zuletzt im San Francisco Museum of Modern Art, San Francisco und im TBA21 Thyssen-Bornemisza Art Contemporary, Madrid (beide 2022); im GES-2 der V-A-C Foundation, Moskau (2021-2022); im High Museum of Art, Atlanta (2021); im Institute of Contemporary Art, Boston (2020); und im Museum of Contemporary Art Kiasma, Helsinki (2019-2020). Kjartanssons Arbeiten wurden in namhaften Institutionen wie dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Barbican in London und dem Palais de Tokyo in Paris gezeigt.

Ein Act of Friendship für unsere Besucher*innen

Der Eintritt für die dreiteilige Sammlungsausstellung Acts of Friendship ist für die gesamte Ausstellungsdauer vom 28. Januar bis zum 17. September für alle Besucher*innen kostenlos. Der freie Eintritt gilt ebenso für die in diesem Zeitraum parallellaufenden Ausstellungen Ragnar Kjartansson – The Visitors und Pilvi Takala – Close Watch.


Video

Artist’s Talk: Ragnar Kjartansson und Edek Bartz, 2012

Konzert: Ragnar Kjartansson & The All Star Band, 2012