Warenkorb (${ $store.state.app.shoppingCartCount })

Joint Ventures. Der künstlerische Zugriff auf Kunstsammlungen und Ausstellungsgeschichte

Vorträge und Symposien 4. September 2019 09:30 Uhr

Künstlerische Interventionen in Sammlungen sind aus dem heutigen Ausstellungsbetrieb nicht mehr wegzudenken. Künstler und Künstlerinnen werden eingeladen, um übersehene Objekte aus Depots zu bergen, neue Zugänge zu erschliessen oder problematische Aspekte der Sammlungsgeschichte zu reflektieren. Während die Museen attraktive Ausstellungsmöglichkeiten bieten, sorgen die künstlerischen Neuinterpretationen im Gegenzug für öffentliche Aufmerksamkeit. Welche konkreten Formen und Praktiken des künstlerischen Kuratierens sind unter diesen Bedingungen möglich, welche Grenzen lassen sich aufzeigen? Die Tagung unterzieht diese Joint Ventures einer kritischhistorischen Bestandsaufnahme, die neue museologische und kuratorische Ansätze sowie Fragestellungen der Postcolonial, Gender und Media Studies berücksichtigt.

  • Mehr Informationen und Programm
  • Keine Anmeldung erforderlich
  • In Kooperation mit Universität Zürich, Kunsthistorisches Institut, Lehrstuhl Moderne und zeitgenössische Kunst